Kreistagswahl Fürth ungültig

Der erste Bürgermeister der Stadt Langenzenn hatte in den amtlichen Mitteilungen der Stadt zweimal dazu aufgerufen, die örtlichen Bewerber in den Kreistag zu wählen. Nach der Anfechtung der Wahl hatte die Regierung diese Vorgänge überprüft, nun ist sie zum Ergebnis gekommen, dass diese Form der Wahlwerbung gegen das für Wahlen geltende strikte Neutralitätsgebot verstieß. […]

Quelle + vollständiger Artikel: www.nordbayern.de

Verwandte Artikel