Frühjahrsempfang 2017 – Bericht und Bildergalerie

Gut besuchter Frühjahrsempfang

Grün ist die Farbe der Hoffnung. Nicht auszudenken, wenn sie nach den Bundestagswahlen aus der Bundespolitik verschwinden würde. So formulierte es Kreissprecherin Heidi Deffner in ihrer Begrüßungsrede beim Frühjahrsempfang der Landkreisgrünen in der Weinstube Zeitinger in Wachendorf am 23. April. Sie bedankte sich bei den ca. 70 Besucher*innen für ihr Interesse an Politik und ihr Engagement. Besondere Gäste waren die grünen Bundestagsabgeordneten Beate Walter-Rosenheimer und Uwe Kekeritz, die sich beide wieder zur Wahl stellen. Außerdem waren einige Mitglieder von Fair Trade- Steuerungsgruppen, Landwirte und Vertreter der Forstwirtschaft sowie Vertreter aus ortsansässigen Firmen gekommen. Von den vielen anwesenden Mitgliedern der Grünen dankte Deffner besonders Barbara Schroeder, Markträtin aus Roßtal, und Norbert Schikora, Fraktionsvorsitzender im Landkreis und 2. Bürgermeister in Oberasbach, für ihre nunmehr 30 Jahre dauernde aktive Mitgliedschaft.

Bernd Löschner begrüßte anschließend im Namen des Ortsvereins Cadolzburg und stellte den jungen Maximilian Lange vor, der auf dem Marimbaphon sein musikalisches Können zeigte. Bürgermeister Obst hob in seiner Begrüßungsansprache die Sehenswürdigkeiten Cadolzburgs heraus und wünschte gutes Gelingen. Beate Walter-Rosenheimer, Platz 5 der bayerischen Liste der BundestagskandidatInnen, erinnerte an den mittlerweile etwas abgegriffenen Begriff „Nachhaltigkeit“: nur so viel darf an Umwelt verbraucht werden, wie wieder „nachwächst“. Mit ökologischen Transformation der Wirtschaft sollte dieses Prinzip überall auf der Welt Anwendung finden. Daran knüpfte auch Uwe Kekeritz an, Bundestagskandidat unseres Wahlkreises und Sprecher für Entwicklungspolitik der derzeitigen Bundestagsfraktion von B90/Die Grünen. Die Grünen seien mehr denn je notwendig für eine faire und zukunftsweisende Politik, die auch den von der Globalisierung benachteiligten Ländern eine Perspektive bietet. In der anschließenden Diskussion stellten sich die beiden Abgeordneten den Fragen der Gäste. Die kritische Nachfrage, welches Dienstfahrzeug sie in Berlin bevorzugten, beantworteten beide unisono: Das Fahrrad. Das regionale und teilweise Bio-Buffet der Weinstube Zeitinger schmeckte und viele Gäste blieben noch eine ganze Weile sitzen und kamen ins Gespräch. Ein gelungener Frühjahrsempfang, der auch im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden wird.

Heidi Deffner

Bildergalerie (Fotos Dieter Flohr)

Verwandte Artikel