„Bier braut Heimat“

Am Samstag den 7. Juli 2018 lud die Kreisfraktion von Bündnis 90/die Grünen zur Besichtigung der einzigen Privatbrauerei im Landkreis Fürth ein, der Brauerei Ammerndorfer Bier. Hier wird seit 1730 in einer über 280jährigen Familientradition die Kunst des Bierbrauens gepflegt.

Die engagierten Braumeisterinnen Claudia und Christine Murmann führten die Besucher*innen durch die Brauerei und erzählten fachkundig und mit Begeisterung über die Kunst des Bierbrauens, die neuesten technischen Innovationen und die Besonderheiten von Geschmack und Qualität der Ammerndorfer Biere.

Dabei lautet die Brauphilosophie der Murmanns: klein aber fein – „Bier braucht Heimat!

Und deshalb wird Ammerdofer Bier mit Braugetreide aus fränkisch-regionalem Anbau gebraut, das Wasser aus geschützten Tiefbrunnen aus Ammerndorf und Neuses gefördert und der Hopfen ist feinster Spalter Aromahopfen.

Von diesem regionalen und nachhaltigen Konzept waren die Besucher von Bündnis 90/die Grünen beeindruckt, entspricht es doch dem grünen Grundsatz der regionalen Versorgung.

Und dass die Abfüllung des Ammerndorfer Bieres ausschließlich in Mehrweggebinde erfolgt, beeindruckte auch Barbara Fuchs, Landtagsdirektkandidatin: „Grüne Politik wird sich dafür einsetzen, dass die Nutzung von Pfandflaschen endlich kein Verlustgeschäft mehr sein darf.“

 

 

Verwandte Artikel