Sprung zum Inhalt

Malwettbewerb an der Grundschule 2015

Der Kindermarktgemeinderat der Grundschule Roßtal unterstützt den Umweltreferenten Michael Brak seit Januar 2015 im Kampf gegen den sinnlosen Verbrauch von Plastiktüten.

Die Kinder führten an der Grundschule einen Malwettbewerb durch und möchten die Erwachsenen mit ihren Motiven täglich ein kleines bisschen daran erinnern, keine unnötigen Plastiktüten mehr zu verwenden.

Mit Unterstützung von Dr. Christian Lutzky von der in Roßtal ansässigen Firma Winkler und Schorn wurden die drei Siegerbilder des Malwettbewerbs auf umweltfreundliche Papiertüten gedruckt, am Martinimarkt Roßtal erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt und künftig dem Handel wie Bäckereien, Metzgereien und Lebensmittelmärkten angeboten.

Foto Tüten
Foto Tüten Foto Seitenfalte

In der Seitenfalte der Tüten steht folgender Text:

Dieser Papierbeutel ist aus ungebleichtem Papier und mit wasserlöslichen Farben hergestellt.

Das Motiv dieses Papierbeutels ist eines der Siegerbilder des Malwettbewerbs »Roßtal – plastiktütenfreie Gemeinde«, der vom Kindermarktgemeinderat an der Grundschule Roßtal veranstaltet wurde. Die Schülerinnen und Schüler erinnern mit ihren Bildern daran, dass der Verzicht auf Kunststofftragetaschen ein Gewinn für Mensch und Umwelt ist.

 

Aus Fürther Nachrichten vom 14.11.2015 HFN/S. 39:


Die Initiative für ein plastiktütenfreies Roßtal hat den Auftakt der Gewerbeschau genutzt, um die Motive für die künftigen Einkaufstüten vorzustellen. Metzger, Bäcker und Lebensmittelhändler in Roßtal werden in Zukunft nur noch recycelbare Papiertüten an ihre Kunden ausgeben. Angeschoben wurde das Projekt vor zwei Jahren von den Grünen um den Umweltreferenten Michael Brak, Unterstützung kommt inzwischen auch vom Roßtaler Kindermarktgemeinderat. Bei einem Malwettbewerb an der örtlichen Grundschule wurden die Motive bestimmt, die die neuen Papiertüten zieren werden.
schue

XHTML 1.0 CSS WCAG1AAA