Weiter zum Inhalt
17Aug

Zweiter Urnengang im Landkreis

Noch einmal müssen die Bürger aus dem Landkreis Fürth ran an die Urnen: Anlass der Nachwahl ist der Verstoß gegen das Neutralitätsgebot der Bürgermeister Jürgen Habel (Langenzenn) und Friedrich Biegel (Großhabersdorf). Den genauen Termin wird die Regierung von Mittelfranken vermutlich Ende August festlegen. Schon jetzt bereiten sich die Parteien auf die Kreistagswahl 2.0 vor und appellieren gemeinsam an die Bürger: Bitte wählen gehen!

Die Hauptschwierigkeit besteht für sie darin, die Wähler an die Urne zu bekommen. Sollte das nicht gelingen, könne es erneut zu einer Verzerrung des Ergebnisses kommen, befürchtet sie. Natürlich werde die CSU im Wahlkampf präsent sein. Die Inhalte, mit denen die Partei antritt, meint sie, seien die gleichen wie im März, denn daran habe sich schließlich nichts geändert.

Stimmen aus Parteien zur Nachwahl für den Kreistag im vollständigen Artikel unter: www.nordbayern.de

12Aug

KreisBeGrüner 08/2014

KreisBeGrüner – Rundbrief des KV Fürth-Land
Der neue KreisBeGrüner ist veröffentlicht.

Themen u.a.:

  • Kreisversammlung am 20.08.14
  • Schnellradwege & Pressekonferenz
  • Erweiterte Bezirksvorstandsitzung in Zirndorf
  • Verkehrskonzept und Radtouren
  • Grüne Jugend im Landkreis
  • Wahlkampf – Wahlwiederholung

Zur PDF-Datei der Ausgabe 08/2014

kreisbegruener

Ab 2013 sind unsere KreisBeGrüner in einem Online-Archiv verfügbar:
www.gruene-fuerth-land.de/kreisbegruner/

07Aug

Mit dem Rad vom Landkreis Fürth schnell nach Nürnberg?

Veranstaltungsmitteilung und Einladung zum Thema Schnellradwege 

Mit dem Rad vom Landkreis Fürth schnell nach Nürnberg?

Unter diesem Titel befahren die Landkreisgrünen im August mit dem Fahrrad mögliche Trassen für Schnellradwege Richtung Nürnberg.  Wo sind diese gut ausgebaut? Wo gibt es Hindernisse oder Risiken bei einer schnellen Befahrung? Ziel ist, ein Konzept mit Verbesserungsvorschlägen zu erarbeiten.

  • Tour 1, am So. den 17.08.
    nimmt die Strecke Großhabersdorf – Nürnberg unter die Lupe, wobei hier zwei grundsätzliche Varianten befahren werden.
    Start und Ziel ist um 13:30 Uhr die Kreuzung Leichendorf. Dauer ca. 2,5 h.
  • Tour 2, am So., den 24.08.
    Langenzenn – Nürnberg startet in Seukendorf am Kreisverkehr, wo u.a. auch der Lückenschluss im Focus steht.
    Start ist um 13:30 Uhr. Dauer ca. 2 h.
  • Tour 3, am Sa. den 30.08.
    widmet sich den Steiner Radlern mit dem Ziel möglichst rasch und gefahrlos mit dem Rad nach Nürnberg zu gelangen.
    Startpunkt ist der Kreisverkehr am südl. Ortseingang um 13:30 Uhr. Dauer auch hier ca. 2 h.

Herzlich eingeladen zu diesen drei Fahrradtouren sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und natürlich ganz besonders Berufspendler, die das Verkehrmittel Rad benutzen oder dies zukünftig tun möchten. Ideen und Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht!

06Aug

„Grüne Wege zur Gesundheit“

Pressemitteilung zur Reihe „Grüne Wege führen weiter“ 

Thema 2014  „Grüne Wege zur Gesundheit“ – Besichtigung und Führung im Naturbad Großhabersdorf

Badevergnügen mit Mehrwert für Mensch und Natur

Bei sommerlich warmen Temperaturen erkundeten etliche Interessierte, u.a. mehrere grüne  Kreisräte „a.D.“ das Naturbad Großhabersdorf und die dazugehörigen Regenerationsanlagen,  im Rahmen der diesjährigen „Grünen Wege“, die nun bereits zum 8. Mal stattfinden.

Das Naturbad wird als geschlossenes System betrieben. Das verschmutzte Badewasser wird einerseits in der am Schwimmbecken angrenzenden Regenerationsfläche und andererseits in einem separaten „Neptunfilter“ gereinigt. Vollkommen chlorfrei reinigen dort Kleinlebewesen, Pflanzen und Kiesfilterschichten das Wasser, das danach wieder in das Schwimmerbecken eingeleitet wird. Neues Wasser aus der Leitung muss nur so viel nachgeleitet werden, wie durch die Badegäste herausgetragen wird oder  in der Hitze des Tages verdunstet.  So wird im Vergleich zu einem „technischen Bad“ nicht nur erheblich Wasser und Energie eingespart, sondern auch auf Chemie verzichtet.  Der ans Becken angrenzende Reinigungsteich ist zusätzlich ein natürliches Biotop für Wasserpflanzen und –tiere. Teichrosen, Molche und Frösche finden hier ideale Lebensbedingungen vor. Kinder können Natur hautnah erleben und Menschen können im weichen Wasser, ganz ohne Chlor ein Badevergnügen der besonderen Art genießen.

Das Naturbad Großhabersdorf ist nicht nur ein gelungenes Beispiel, wie eine attraktive Freizeitanlage im Einklang mit der Natur betrieben werden kann. Es ist auch ein Besuchermagnet geworden, wie uns der Großhabersdorfer Bürgermeister Biegel u.a. bei der sachkundigen Führung erläuterte.

25Jul

Kreistagswahl Fürth ungültig

Der erste Bürgermeister der Stadt Langenzenn hatte in den amtlichen Mitteilungen der Stadt zweimal dazu aufgerufen, die örtlichen Bewerber in den Kreistag zu wählen. Nach der Anfechtung der Wahl hatte die Regierung diese Vorgänge überprüft, nun ist sie zum Ergebnis gekommen, dass diese Form der Wahlwerbung gegen das für Wahlen geltende strikte Neutralitätsgebot verstieß. [...]

Quelle + vollständiger Artikel: www.nordbayern.de

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
59 Datenbankanfragen in 1,942 Sekunden · Anmelden