Am Birnbaum rollen keine Bagger

Kreisräte kippen Umbauplan für Kreuzung zwischen Puschendorf und Veitsbronn

Der mächtige Birnbaum an der Kreuzung der Kreisstraße FÜ 7 mit der Gemeindeverbindungsstraße Tuchenbach/Retzelfembach kann unbeschadet weiter blühen. Denn, so die überraschende Entscheidung im Landratsamt, einen Umbau des Knotenpunktes wird es nicht geben.

→ aktueller Beitrag auf nordbayern.de



Dank des Einsatzes und der Hartnäckigkeit unserer Kreisräte, insbesondere der Mitglieder des Bauausschusse (Heidi Deffner u. Wolfram Schaa) sowie des Umwelt- und Verkehrsausschusses (Marianne Schwämmlein u. Marion Betzler) gelang es einen Meinungsumschwung im Kreistag mit der Konsequenz „Birnbaum bleibt und 400.000.- EUR eingespart“ herbeizuführen.
Die intensive Befassung unserer Kreistagsmitglieder in Sachen „Birnbaumkreuzung“ lässt sich aus den beiden Anträgen ersehen:


→ Beitrag „Der Birnbaum muss  bleiben“ vom 21.02.2015 auf unserer Website

Verwandte Artikel