NOx Sammler

NOx Sammler

Messung der Schadstoffkonzentration von Stickoxiden entlang der Hauptstraße in Stein

Schadstoffmessung ist nicht schwer – man muss es nur machen!

Seit Jahren verfolgen wir die Diskussion um die Einhaltung der Luftschadstoffe, speziell Stickoxide in ganz Deutschland. Es gibt wenige Messstellen des Landesamtes für Umweltschutz LfU, die diese Werte veröffentlichen, ansonsten kann man nur versuchen die dortigen Messwerte auf die lokale Situation zu übertragen. Das trifft so auch auf die Stadt Stein zu. Andererseits kann jedermann selbst solche Messungen durchführen. Die Proben können frei von anerkannten Herstellern gekauft werden und werden nach Ende der Messung vom Hersteller analysiert. So wurden solche Messungen oft durch Radio- oder TV-Sender, Zeitungen usw. initiiert. Auch die deutsche Umwelthilfe macht ihre Messungen auf diese Weise.

 Aufgrund mehrerer besorgter Anfragen von Bewohnern der Hauptstr., haben wir im November 2018 beantragt solche Messungen stadtintern durchzuführen. Nach mehreren Nachfragen wurde der Antrag dann in der Novembersitzung 2019 des Bauausschusses behandelt. Laut LfU sind diese Messungen anerkannt, aber es wurde empfohlen die Messungen durch ein unabhängiges Prüfinstitut durchführen zu lassen. Dieser Antrag wurde vom Stadtrat abgelehnt, da die Kosten des Instituts sich auf 28.000 € belaufen (zur Information: Eine Probe für 4 Wochen Messung kostet 39 €). Unser eigentlicher und kostengünstiger Vorschlag, die Messungen selbst durchzuführen, wurde nicht behandelt.

Wir haben uns deshalb entschlossen selbst Messungen durchzuführen und haben dazu am 6.1.2020 an vier Stellen entlang der Hauptstraße Messgeräte angebracht. Wir werden die Messungen dann zum Labor einsenden und hoffen die Ergebnisse kurzfristig zu erhalten, die wir dann hier sofort veröffentlichen werden.

Information über die amtlichen Messstellen finden Sie unter: https://www.lfu.bayern.de/luft/immissionsmessungen/messwerte/index.htm

OV Stein

Verwandte Artikel