Ergebnis der NOx-Messungen in Stein entlang der Hauptstraße liegt nun vor

Die von „Bündnis90/Die Grünen“ durchgeführten Messungen im Januar 2020 liegen nun vor:

Da die Sondergenehmigung für Messungen nur bis 31.1. genehmigt war, konnten wir nur ca. 24 Tage messen und haben dann auf 30 Tage hochgerechnet (rechte Spalte). Leider hat das Landesamt für Umweltschutz LfU-Bayern die Werte für Januar 2020 noch nicht veröffentlicht, sodass wir die Steiner Werte noch nicht mit den Nürnberger Daten vergleichen können.

Ergebnis:

Der überschrittene Grenzwert von 40 µg/m3 am Scherbershof zeigt, dass Kontrollmessungen vor Ort unabdingbar sind. Vergleiche mit Messstationen des LfU mit ähnlich belasteten Straßen in der Region sind keine Garantie, dass die Messwerte vor Ort damit übereinstimmen. Die jweiligen „Hot Spots“ müssen in der jeweiligen Gemeinde erkannt und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Aus unserer Sicht gehört eine 12-monatige Messung an stark belasteten Straßenabschnitten zur kommunalen Daseinsvorsorge. Die Stadt Fürth geht hier mit gutem Beispiel bereits voran. Nachfragen aus anderen Kommunen zeigen auch hier Interesse und Handlungsbedarf.

Probe NrZeitraumZeitdauer TageStandortWert µg/m³Wert µg/m³ Monat
5917.1. – 31.1.202024,125Hauptstr. vor Radio-Müller (Parkplatzeichen)25,832,085
5926.1. – 31.1.202024,875Rosenstr./Hauptstr. (Wegweiser lokal)27,232,804
5937.1. – 31.1.202024,125Deutenbacher Str. / Hauptstr. (Wegweiser lokal)27,333,948
5947.1. – 31.1.202024,125Scherbershof – Parkhausanzeige35,944,642

OV Stein

Verwandte Artikel