Haushalt 2012 von Kommunalaufsicht genehmigt, aber …

Auszüge aus dem Schreiben des Landratsamts vom 02.08.2012:

„… Die Gesamtverschuldung der Stadt mit dem Badbetrieb beträgt am Ende des Haushaltsjahres rd. 37.179.130,00 EUR bei einer vollen Ausschöpfung des Kreditrahmens.
Dies ergibt eine Pro-Kopf-Verschuldung von rd. 1.426,51 EUR bei einem Einwohnerstand von 26.063. Der Landesdurchschnitt vergleichbarer Städte mit Eigenbetrieben liegt bei rd. 1.025,00 EUR/EW.
Nach den Darlegungen in der Finanzplanung sollen im Haushaltsjahr 2013 Kreditaufnahmen in Höhe von 25.868.000,00 EUR erfolgen. Für diese Gesamtsumme kann eine Genehmigung nicht in Aussicht gestellt werden. Die beabsichtigten Investitionen müssen auf ein den Vorgaben einer geordneten Finanzwirtschaft entsprechendes tragbares Maß reduziert werden…“

„… Die Stadt muss sich in den nächsten Jahren einen strikten Sparkurs auferlegen, um die finanzielle Leistungs-
fähigkeit zu gewährleisten …

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel