Wo steht der Landkreis beim klimaneutralen Busverkehr? | Antrag auf Null-Energie-Landratsamt

Für die nächste Sitzung des coronabedingten Sonderausschusses des Kreistags am 29.06. bringt unser Fraktionsmitglied Martin Röhn folgende Anfrage ein, die den möglichen Beitrag des Landkreises zum klimaneutralen Busverkehr gemäß EU-Richtlinie 2019/1161 durchleuchten will:

Sehr geehrter Herr Landrat Dießl,

(…) Daher bitte ich um Auskunft über die aktuelle Infrastruktursituation für Busse im Landkreis Fürth hinsichtlich
1) der Elektroladestationen
2) der Wasserstoffversorgung und Tankstellen
3) möglicher weiterer Energieträger, welche Klimaneutralität bieten.

Weiterhin erbitte ich Antwort auf die Frage, welche Technologie, Ihrer Ansicht nach, die für den Kreis aussichtsreichste ist. Mir ist bewusst, dass Technologieoffenheit in dieser Fragestellung für Sie von besonderer Bedeutung ist, jedoch muss eine Entscheidung aufgrund des engen Zeitrahmens bald getroffen werden, und wir sollten, schon allein aus Kostengründen, einen Weg priorisieren.

(…) Sind diese finanziellen Belastungen [Neuanschaffung von klimafreundlichen Bussen] von genügend Busunternehmen stemmbar, sodass wir weiterhin einen Wettbewerb um Buslinien erwarten können, und kein Oligopol entsteht?

Welche Buslinien eignen sich nach Ansicht der Verwaltung besonders für klimaneutrale Busse?

Sollten bereits aktualisierte Vergaberichtlinien existieren, welche der EU-Richtlinie Rechnung tragen, erbitte ich, diese mir zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen, für die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Martin Röhn

-> Vollständige Anfrage

Als Antrag stellt die gesamte Fraktion, das Landratsamt zu einem Null-Energie-Gebäude zu erweitern:

Sehr geehrter Herr Landrat Dießl,

Der Kreistag möge beschließen, die Erweiterung des Landratsamtes als Null-Energie-Gebäude auszuführen.

Begründung: Im Interesse der Relevanz von Klimaschutz, den welt-, bundes- und landkreisweiten Klimazielen als auch der realistischen Annahme, dass dieses Gebäude wohl weit über das Jahr 2050 Bestand haben wird, gilt es jetzt schon die energiepolitischen Weichen zu stellen. Außerdem dient die Umsetzung dieses zukunftsorientierten Gebäudestandards der Vorbildfunktion für unsere Landkreiskommunen und unsere Landkreisbürger*innen, als auch der positiven Signalwirkung für ein nachhaltiges Weiter nach der Coronakrise.

Mit freundlichen Grüßen,
[die Mitglieder der Kreistagsfraktion]

-> Vollständiger Antrag

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel