2. Digitale Bezirksversammlung

Nach Landes- und Bundesdelegiertenkonferenz haben heute auch die Grünen in Mittelfranken bei der zweiten digitalen Bezirksversammlung ihren Parteitag begangen. Auch bei dieser dritten Online-Konferenz im November waren wir natürlich wieder mit Delegierten vertreten, Teil des knapp 100-köpfigen Meetings waren aus unserem KV Isabell Löschner, Frieder Kleefeld, Angelika Igel, Julian Blanz, Heike Barth, Wolfram Schaa sowie Torsten Winkler.

Da aufgrund der verschärften Corona-Maßnahmen keine Präsenzsitzung möglich war, musste wie in unserem KV die Neuwahl des Vorstands verschoben werden. Einen ordentlichen Rechenschaftsbericht gab es trotzdem, vorgestellt von Bezirksvorständin Heidi Deffner, der unseren erfolgreichen Weg seit 2019 mit Europa- und Kommunalwahl skizzierte. Kassierer Christian Sauter schloss später mit seinem Haushaltsbericht daran an.

„Main-Act“ des Nachmittags war allerdings das Thema „Klimapolitik für eine Welt mit 100% erneuerbaren Energien bis 2030“. Dazu bekamen wir einen sehr reichhaltigen Input von Ehrengast Hans-Josef Fell (MdB 1998-2013, Präsident Energy Watch Group). Zentrale Botschaften waren:

  • Um eine Erderwärmung über 1,5° zu verhindern, braucht es eine Null-Emissions-Wirtschaft bis 2030.
  • Eine entschlossene Energiewende ist nicht nur notwendig, sondern bereits jetzt ökonomisch rentabel, wie bspw. der Vergleich des Strompreises von erneuerbaren und fossilen Energien zeigt.
  • Der politische Wille ist dabei entscheidend, fehlerhafte EEG-Novellen haben den Ausbau erneuerbarer Energien massiv gebremst.
  • Richtige Maßnahmen fördern private Stromerzeugung, beenden fossile Subventionen und bauen Bürokratie ab, anstatt neue Hürden zu schaffen und sich auf Zertifikate und Emissionshandel zu verlassen.

Nach einer Aussprache zum Vortrag mit Fragen und Anregungen verabschiedeten wir eine Resolution, die unseren Willen zur 100% regenerativen Stromerzeugung sowie unser regionales Engagement dafür bekräftigt.

Mit einstimmig beschlossener Gründung der Arbeitskreise „Frauen“, „Energie & Verkehr“ sowie „Grüne Landwirtschaft“ verstärken wir unsere thematische Arbeit auf Bezirksebene und binden die wachsende Zahl an Mitgliedern mit ein.

Der Rest der rund 6-stündigen Veranstaltungen gehörte einzelnen Mitgliedern. Bei der Vorstellung der möglichen Bundestags-Kandidaten aus Mittelfranken für die Landesliste haben wir uns besonders über die gute Rede von unserer Isabell Löschner aus Cadolzburg gefreut! Mit Berichten von MdL Christian Zwanziger zum Flächenverbrauch, MdEP Pierrette Herzberger-Fofana und einigen weiteren Abgeordneten fand die gelungene Versammlung ihren Abschluss.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel