Erneuerbare Energien auf die Überholspur!

Zirndorfer Grüne fordern: Erneuerbare Energien auf die Überholspur!

Zusammen mit dem Energiebericht der städt. Liegenschaften für das Jahr 2019 erhielten die Mitglieder des Bau-, Grundstücks- und Umweltausschusses nun den langersehnten Bericht über die Zirndorfer Energie- und Treibhausgasbilanz.

Betreffend die CO2-Werte konnte vom Ausgangsjahr 1990 mit 7,9 Tonnen pro Jahr und Einwohner bis 2018 eine Reduktion von 33 % auf nun 5,3 t verzeichnet werden.

„Eigentlich erst mal gar nicht so schlecht, denn wir wollen ja laut Stadtentwicklungskonzept spätestens im Jahr 2030 bei 4 Tonnen landen“, so Wolfram Schaa, Fraktionsvorsitzender der Zirndorfer Grünen.

„Letztendlich wird dies aber nicht reichen, wenn wir den sich derzeit beschleunigenden Klimawandel mit einbeziehen. Ziel müsste sein, Zirndorf bis 2030, spätestens bis 2035 klimaneutral zu machen. Und da reden wir dann von weniger als 2 t CO2/Jahr/Einwohner.“

Betrachtet man den derzeitigen Anteil Erneuerbarer Energien (EE) in Zirndorf von lediglich 9 % beim Strom und nur 8 % bei der Wärme liegt genau hier der Schlüssel für die Zukunft.

Und nachdem Quellen wie Biogas, Wind und Geothermie als Erneuerbare Energien für Zirndorf wohl auch in Zukunft kaum eine große Rolle spielen werden, bleiben letztendlich nur Photovoltaik und Solarthermie, kontinuierliche  Energieeinsparung und noch mehr Energieeffizienz, um im Klimaschutz voran zu kommen.

Die Zirndorfer Grünen wollen daher eine wirkliche Energieoffensive zusammen mit den Bürger*innen auf den Weg bringen und zielorientiert umsetzen. Diese muss vorrangig beinhalten: Photovoltaik und Solarthermie auf alle Dächer! Klein-PV-Anlagen, sogenannte „Balkonmodule“ an Balkone und Terrassen!  Energieeinsparungen durch Strukturänderungen beim Verkehr (mehr ÖPNV, mehr Fahrrad) gehören natürlich ebenso dazu wie effizientere Energienutzung.

Wolfram Schaa: „Wenn Deutschland ambitionierte Klimaschutzziele erfüllen will, sind auch unsere Stadt und ihre Bürger*innen gefordert!“. Wer Interesse an der Mitwirkung der Energiegestaltung unserer Zukunft hat: ov.zirndorf@gruene.de

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel