Anträge Haushaltsberatungen Januar 2021


1. Bildung einer Projektgruppe „Klima“
Zur Umsetzung der bereits bestehenden Vorschläge aus dem Maßnahmenkatalog des integrierten Klimaschutzkonzepts der Stadt Oberasbach soll eine Projektgruppe gegründet und hierfür 50.000,- Euro für 2021 hierfür bereitgestellt werden. Die Projektgruppe soll halbjährlich berichten und die Bürger aktiv mit einbeziehen.

Im Folgenden ein Auszug unserer Vorschläge für kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen:

  • Beratungsmöglichkeiten in der Gebäudesanierung
  • Öffentlichkeitsarbeit zu Effizienzmaßnahmen und Förderprogrammen
  • Energiekonzepte für eigene Liegenschaften
  • Umstieg vom Auto auf den ÖPNV durch bessere Information und Fahrplanabstimmung
  • Vernetzung Bus – Bahn – Fahrrad – Verbesserung des Rad – und Fußgängerverkehrs
  • Durchführung von effizienten Gebäudesanierungen
  • Energieeffiziente Bauleitplanung
  • Parkraumbewirtschaftung – Schaffung von Fahrradabstellmöglichkeiten
  • Umstellung der Heizsysteme auf Erneuerbare Energieträger
  • Ausbau Radwegenetze

    Das Antragsschreiben mit allen unseren Vorschlägen finden Sie hier.


2. Erhöhung des Budget für den Unterhalt der städtischen Außenanlagen
Um die Grünflächen in Oberasbach ausreichend versorgen zu können, weitere Bäume zu pflanzen (Stichpunkt Klimawäldchen) und das erst vor kurzem erstellte Klimaanpassungskonzept umsetzen zu können, wurde der Ansatz des Bauhofs um 20.000 € erhöht. Dies soll die Versorgung der Grünflächen auch dann gewährleisten, wenn die Kosten zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners bei einem möglichst biozidfreien Einsatz steigen könnten.

Hier einige von uns voreschlagene Maßnahmen:

  • Erhalt von Bestandsbäumen, Pflanzung klimafester Baumarten, Grüngestaltung von Straßenrändern auch mit Sträuchern und Bodendeckern, Belüftungssysteme
  • Bewässerungssysteme mit wassersparenden Gießverfahren (Giesringe, Giessäcke)
  • Techniken um Feuchtigkeit bei den Wurzeln zu halten wie Pflanzengruben, Drainagen, Pflastersteine bei Parkplätzen (Rasenfugenpflaster, Drainfugenpflaster) Versickerungsmulden
  • Hausfassaden-Begrünung und Kühloasen
  • Klimawäldchen (am Rathaus, am Friedhof, „Grün für alle“),
  • naturnahe Flächen und Biotopflächen

Das Antragsschreiben mit allen unseren Vorschlägen finden Sie hier.

Was wir außerdem im Stadtrat eingebracht bzw. mit unterstützt haben:

  • Simon Rösch hat zusammen mit den beiden anderen Jugendreferenten finanzielle Möglichkeiten für die Arbeit der Jugendrefetenten beantragt.
  • Wir haben uns für die Beteiligung Oberasbach am „Fonds für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung der Europäischen Metropolregion Nürnberg e.V.“ und der Finanzierung eines Stellenanteils zur „Koordination Fairtrade im Landkreis“ eingesetzt.
  • Außerdem stehen in den nächsten 4 Jahren jeweils 250.000,- Euro für Maßnahmen für eine fahrradfreundliche Kommune zur Verfügung (z.B. für den Ausbau von Fahrradwegen, eine bessere Beschilderung und sichere Fahrrad-Abstellmöglichkeiten). Ziel der Maßnahmen ist, dass Oberasbach Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommune (AGFK) des Landkreises Fürth werden kann.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel